Müllsammeln in Struxdorf: So´n Schiet!

Bereits Ende März begaben sich etliche Einwohner aus Struxdorf, mit Haken und Forken ausgestattet, an die Startpunkte zum jährlichen Schietsammeln. Ähnlich einer Sternfahrt galt es, den Weg bis zum Dörps- und Schüttenhus abzulaufen und die Gräben vom Müll zu befreien.
Auch wenn immer weniger Müll unachtsam weggeschmissen wird, ist es doch eine willkommene Gelegenheit, in der Nachbarschaft zusammenzukommen, neue Nachbarn kennenzulernen und dabei auch noch etwas Gutes zu tun. Wer nicht mitläuft, kümmert sich um die Verpflegung auf dem Weg – so zumindest in Bellig. Dieses steigert die Motivation, beeinflusst allerdings auch die Zeit bis zum Ziel. Glücklicherweise kommt es auf diese nicht an. Vielmehr gilt: Dabei sein ist Alles!
Angekommen in Hollmühle wurde der Müll abgeladen und die Treckerparade auf dem Parkplatz bewundert. Zum Abschluss wurden alle fleißigen Helfer mit Würstchen und Getränken belohnt.
Manon Beck

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code