Gemeindevertretung Struxdorf: Maßnahmen zur Kindergartenerweiterung

Noch kurz vor der Kommunalwahl will die Gemeindevertretung Struxdorf das wichtige Projekt „Kindergartenerweiterung“ auf den richtigen Weg bringen. Wie inzwischen allgemein bekannt, platzt die Kita Struxdorf aus allen Nähten. In den Trägergemeinden Schnarup-Thumby, Struxdorf und Uelsby besteht Übereinstimmung, dass diese Probleme langfristig nur durch einen Anbau oder eine Erweiterung zu lösen sind. Deshalb will die Gemeinde Struxdorf als Besitzerin der Kita einen Ideenwettbewerb von drei Architekturbüros durchführen lassen.
Die geplante Erweiterung soll zwei Gruppenräume für U3-Kinder mit Nebenraum und sanitären Anlagen, einen Sozialraum sowie einen Therapieraum umfassen.
Um die Planungs- und Bauzeit der Erweiterung zu überbrücken, soll eine zusätzliche Natur- und Bewegungsgruppe geschaffen werden. Diese soll im Claus-Brix-Haus untergebracht werden. Die Feuerwehr verzichtet während dieser Zeit auf ihren Kameradschaftsraum.
Um die Eignung zu prüfen, fand in der letzten Woche eine Begehung der Räumlichkeiten durch die Heimaufsicht des Kreises statt. Laut Bürgermeister Dieter Thiesen habe diese keine Bedenken, nach einigen kleinen Änderungen hierfür eine vorläufige Genehmigung für anderthalb Jahre zu erteilen.
Da durch die Erweiterung zusätzliche finanzielle Lasten für Struxdorf entstehen, kam der von Martin Diedrichsen vorgetragene Jahresabschluss 2017 gerade recht. Denn statt eines erwarteten Fehlbetrages von 36 000 Euro ergab sich ein Überschuss von 130 000 Euro. Trotz einer Rückstellung von 50 000 Euro und der Ablösung eines internen Darlehens kletterte die Rücklage zum Jahreswechsel auf 335 000 Euro.
Weiteres in Kürze:
– Gemeindewehrführer Hanjo Wolfgram erhielt die Genehmigung, sich an einer Sammelbestellung für die gesetzlich vorgeschriebenen Systemtrenner zu beteiligen. Die Kosten für beide Feuerwehren Struxdorfs belaufen sich auf 1222 Euro.
– Die erste Informationsveranstaltung für den Glasfaserausbau in den Gemeinden Struxdorf und Uelsby findet am Dienstag, 29. Mai, um 19 Uhr im Dörps- un Schüttenhuus von Struxdorf statt. Eine entsprechende Mitteilung erfolgt in Kürze an alle Haushalte Struxdorfs. Begleitend sollen 24 Plakate und zwei Banner aufgestellt werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code