Maibaum hielt pünktlich Einzug

Der April zeigte uns an seinem letzten Tag noch einmal, dass er macht, was er will. Am Vormittag zog ein Gewitter herauf und der Regen hielt sich hartnäckig über den Tag. Doch pünktlich zum Aufstellen des Maibaumes um 19 Uhr klarte es auf und sogar die Sonne ließ sich blicken.
Traditionell wurde der Maibaum in Schnarup-Thumby auch in diesem Jahr von einem Oldtimerkonvoi begleitet und hielt pünktlich Einzug an der alten Schule. Unter gemeinsamen Einsatz durch Manneskraft und des Treckers von Werner Beeck wurde der Baum, nachdem er mit der bereits am Sonntag gebundenen Girlande verziert wurde, aufgestellt.
SG Vorsitzender Helmut Witt dankte, auch im Namen des Ortswehrführers Andreas Nielsen allen Helfern und Beteiligten für die Organisation und tatkräftige Unterstützung. Ein besonderer Dank ging seitens der SG Schnarup-Thumby an die anwesende Renate Wohlers, die seit zehn Jahren als Sportlehrerin die SG unterstützt.
Bürgermeister Andreas Bonde sprach außerdem allen Helfern seinen Dank aus und freute sich, dass es in Schnarup-Thumby engagierte Menschen gibt, welche sich einsetzen und mit anpacken und dadurch solche Veranstaltungen wie das Maibaumaufstellen möglich machen.
Hartmut Mügge bereitete den kleinen Einwohnern eine große Freude, in dem er die eine oder andere Extrarunde mit seinem Trecker und dem mit Kindern besetzten Anhänger durch Schnarup-Thumby drehte.
Zahlreich erschienene Schnarup-Thumbyer verzehrten das von der Feuerwehr gegrillte Fleisch oder eine Wurst mit Brötchen und genossen ein Bier oder eine Maibowle dazu. Am gemütlichen Lagerfeuer ließen die Anwesenden den Abend ausklingen und die Veranstalter beendeten um Mitternacht die Wache des Maibaumes.
Stefanie Merkel

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code