Pfadfinder „Angeln Süd“: Highlight Pfingstlager

created by dji camera

Fahrten und spannende Veranstaltungen bestimmen zurzeit (neben den normalen Gruppenstunden) unser Pfadfinderleben.
In den Osterferien z. B. waren wir in der Lüneburger Heide wandern. Bei verschiedenen Kirchengemeinden waren wir zu Gast. Da es in der Heide nicht gerade bergig ist, hatten wir angenommen, dass die Touren nicht anstrengend sind. Wir wurden aber eines Besseren belehrt: Bei 20 km mit vollem Gepäck über Sandwege tun abends die Füße unglaublich weh. Aber: Ein Pfadfinder jammert ja nicht, jedenfalls nicht viel, so hat es trotzdem allen Spaß gemacht und wir haben die Tour sehr genossen.
Ein besonderes Highlight war das Pfingstlager. 1252 große und kleine Pfadfinder des REGP (Ring evangelischer Gemeindepfadfinder) von 60 Stämmen haben sich am Ansveruskreuz bei Ratzeburg getroffen, um Pfingsten zu feiern. Wir haben unser Dorf zusammen mit Norderbrarup und Böklund aufgebaut. So konnten wir uns (auch als Nachbarn hier in Angeln) noch besser kennenlernen. Beim Pfingstlager hatten wir ein schönes Programm mit Spiel und Spaß, Begegnung und tollen Gottesdiensten. Besonders die großen Pfadfinder waren gespannt, wen sie alles auf dem alle zwei Jahre stattfindenden Großlager wiedertreffen.
Letztes Wochenende hatten wir eine Feier für den Halstuchwechsel von orange zu braun. Die Kinder bekommen ein oranges Halstuch, mit dem Versprechen ein Pfadfinder werden zu wollen. Wenn sie älter sind und die erste Helferschulung machen, können sie das große Pfadfinderversprechen ablegen. Wir haben eine nächtliche Feier gemacht, vorbereitet hauptsächlich von Sönke Schodder, Marit Schöpel und Lisa Marxsen. Mit Teamspielen, Übernachten im Wald, Lagerfeuer, wurden sie in die Gemeinschaft der älteren Pfadfinder aufgenommen. Es war eine bewegende Feier für alle beteiligten, bei der deutlich wurde, dass Pfadfindersein nicht nur ein Hobby ist sondern eine Lebenseinstellung. Jetzt stehen die Helferschulungen an. Insgesamt 10 junge Pfadfinder aus Angeln Süd lassen sich am Brahmsee schulen, um später Mitarbeiter zu werden.Und natürlich stecken wir voll in der Planung für das Sommerlager. Es geht in den Ostharz auf einen Lagerplatz zwischen Thale und Blankenburg, direkt am Waldrand gelegen. Aber Über diese Tour berichten wir in der nächsten Ausgabe.
Das alles ist natürlich nur möglich mit einem hoch engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiterteam von Jugendlichen. Vielen Dank!!!!! Foto: Pfingstlager (Sven Grundmann)
Ina Voigt-Schöpel

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code