Freiwillige Feuerwehr Struxdorf: Übungs- und Kameradschaftsabende im Sommer

Unser Juli-Übungsabend fand unter den Kastanien in Hollmühle statt. Schwerpunkt war die „Technische Hilfe“ in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Twedt. Die Vorbereitungsgruppe hatte ein Auto auf die Seite gelegt, in dem eine Person eingeklemmt war. Der Wagen musste aufgerichtet und stabilisiert werden, bevor die Person schonend aus dem Wagen befreit werden konnte. Danach wurde mit dem technischen Gerät der Twedter Feuerwehr (Schere, Spreizer usw.) geübt, den Wagen weiter zu zerlegen, was ja im Ernstfall durchaus notwendig sein kann, siehe Foto.
Um uns herum waren die meisten Feuerwehren im Einsatz, um Koppelbrände oder anderes zu löschen. Auch wir waren auf den Ernstfall vorbereitet: Tag und Nacht standen in Struxdorf ein Tankwagen mit Wasser und in Arup ein Grubber bereit. Glücklicherweise gab es keinen Einsatz.
Bei unserem August-Übungsabend auf dem Hof Petersen in Arup bestand eine große Herausforderung darin, 345 Meter B-Schläuche auszulegen und nach der Löschübung wieder aufzurollen. Außerdem musste der „verletzte“ Jungbauer mit der neuen Schleifkorbtrage „gerettet“ werden.
Mitte August feierten wir unseren diesjährigen Kameradschaftsabend. Die Aktiven und die Mitglieder der Ehrenabteilung mit ihren Partnern und Partnerinnen waren eingeladen, in der Halle von Wolfgrams zu feiern. Über 70 Personen genossen Spanferkel, Getränke und gute Stimmung. Es heißt, dass einige erst um 4 Uhr morgens zu Hause waren…
Zusammen mit der Theatergruppe haben wir die Bühne im Dörps- un Schüttenhuus aufgebaut. Das ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass der Herbst vor der Tür steht. Die Premiere des plattdeutschen Theaterstücks findet auf unserem Feuerwehrfest statt – schon mal Samstag, den 27. Oktober, vormerken!
Viele Grüße vom Vorstand der
Freiwilligen Feuerwehr Struxdorf

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code