Auch in der Ev. Kita Struxdorf: Es weihnachtet sehr

Der Advent ist in unserer Einrichtung eine ganz besondere Zeit. Alle machen sich bereit, viele Vorbereitungen sind zu treffen.
Eigentlich beginnen wir mit den ersten weihnachtlichen Vorkehrungen bereits im Herbst, wenn die Äpfel reif werden. Dann wird entsaftet und Gelee eingekocht für den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt im Sägewerk Hollmühle. Und so beginnen wir allmählich mit den Vorbereitungen. Es wird zunächst noch etwas zaghaft gebastelt und gewerkelt. Dann, in der eigentlichen Adventszeit, geht es richtig los. Es wird gebacken, geschmückt und gesungen. Weihnachtliche Lieder werden eingeübt, z.B. für den Auftritt zur Weihnachtsfeier der Senioren. Außerdem werden Rollen verteilt und das Anspiel geprobt für die Aufführung im Rahmen des Gottesdienstes anlässlich unserer Weihnachtsfeier. Dies ist mit viel freudiger Aufregung von Seiten der Kinder verbunden. Die Kinderaugen leuchten. Und während die Spannung manchmal ins unermessliche steigt, gilt es immer wieder inne zu halten und gemeinsam zu überlegen. Was machen wir grad eigentlich und wofür?
Na, weil wir Geburtstag feiern wollen. Von wem denn bloß? Na, von Jesus! Das wissen auch schon die Kinder und verfolgen sehr interessiert die Geschichte von Jesus´Geburt. Die täglichen Rituale wie z.B. das Ziehen des Loses für unseren Adventskalender und das Zählen der Kerzen vom Adventskranz versüßen die sehnsuchtsvolle Zeit bis Weihnachten. Besinnlichkeit und gemütliche Zeit empfinden wir beim Lesen von weihnachtlichen Geschichten. Das tut gut und das ist so besonders schön und wichtig. Es gilt sich zu besinnen und durchzuatmen in unserer hektischen Zeit. Eine Zeit, in der Familien versuchen alles gut unter einem Hut zu bringen. Berufstätigkeit beider Elternteile, Ganztagsbetreuung der Kinder, Organisation des Familienlebens und letztendlich auch die Haushaltsführung sind große Herausforderungen, vor denen viele Familien stehen. Umso wichtiger sind Zeiten, in denen man sich nah kommt und es schafft gemeinsam schöne Zeit zu verbringen und die weihnachtliche Vorfreude genießen zu können. Davon wünschen wir allen Lesern ganz viel. Haben Sie schöne Stunden im Advent und ganz besonders an Weihnachten.
Herzliche Grüße
Nadine Henningsen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code