Aus dem Herzen: Vorsätze für das neue Jahr

Das neue Jahr ist da. 2019 schreiben wir nun. Vielleicht hat sich der eine oder andere unter Ihnen Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen. Mehr Sport oder Bewegung generell, weniger Essen, die Zigarette abgewöhnen. Öfter Freunde treffen, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Möglichkeiten, Wünsche und Ziele gibt es viele. Doch werden diese tatsächlich umgesetzt? Und warum nehmen wir uns diese „großen“ Vorsätze nur an Silvester vor? Vor ein paar Jahren gehörte es zu meinem festen Ritual, das wir uns in einer Mädelsrunde an Silvester zum Frühstück trafen. Wir schrieben unsere Vorsätze und Wünsche für das kommende Jahr auf. Ein Jahr später an Silvester zogen wir unser Resümee. Je älter wir wurden, umso mehr veränderten sich unsere Wünsche und Vorsätze. Heute treffen wir uns noch zu einem Neujahrsfrühstück und erzählen einander aus unserem täglichen Leben. Ich gehöre seit nunmehr 19 Jahren zu dieser Runde und freue mich über diese Tradition. Die Wünsche eines jeden wurden vom Leben geprägt. Mit Anfang zwanzig dachte ich persönlich auch, ich könnte mein Leben planen. Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen (John Lennon). Ich plane Dinge und habe meine Ziele, aber ich habe meinen Rahmen nicht mehr so eng gesteckt wie seinerzeit. Vorsätze und Wünschen für das neue Jahr sind bei mir ebenfalls vorhanden. Ich denke, sie haben sich verändert im Gegensatz zu denen von früher. Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr und Durchhaltevermögen für Ihre Vorsätze. Aber vor allem wünsche ich Ihnen, dass sich der eine oder andere Herzenswunsch erfüllen möge.
Herzlichst, Stefanie Merkel

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code