Ganzheitliche Behandlung: Entspannung und Wohlfühlen

„Meine Arbeit dient der Entspannung, des Wohlfühlens und der Prävention.“ Dieses ist der Leitsatz von Anna Lena Paschke. Die dreißigjährige Ehefrau und Mutter lebt mit ihren zwei Kindern und ihrem Mann seit August 2017 in Schnarup-Thumby. Ihre erfolgreich abgeschlossene Ausbildung durchlief Anna Lena als Krankenschwester von 2007 bis 2010 in der Imlandklinik Eckernförde. Hier ist sie bis heute tätig. Ihrem ursprünglichem Wunsch, Physiotherapeutin zu werden, kam Anna Lena Paschke näher, als sie die Praxis Missunde und dort Heiner Jochensen kennen gelernt hat. Sie absolvierte 2011 eine Weiterbildung in Thüringen zur Dorn- und Breussmassagepraktikerin. Von 2011 bis 2017 war Frau Paschke in der Praxis Missunde tätig und hat dort ihr Erlerntes an den Mann bzw. die Frau gebracht. In dieser Zeit war sie in der Praxis Missunde als auch weiterhin im Krankenhaus in Eckernförde vollzeitbeschäftigt. Durch den Umzug nach Schnarup-Thumby ist es der Powerfrau nun möglich, Behandlungen in ihrem eigenen Behandlungsraum anzubieten. Zu den Behandlungsangeboten gehören z.B. die Schröpfwellenmassage, das Tapen, eine Fußreflexzonenmassage oder die Entspannungsmassage. Diese ist aufgeteilt und beginnt mit der Breussmassage. Sie dient der Entspannung von seelischen und muskulösen Verspannungen und wird am Anfang einer Behandlung durchgeführt, da hierdurch die Muskulatur vorgewärmt und vorgedehnt wird. Danach wendet Anna Lena Paschke die Dornmethode an. In der Bewegung ist es leichter an die Muskulatur und die Dornfortsätze heran zu kommen. Somit ist es Frau Paschke möglich, in schonender Weise den Wirbel wieder in die richtige Position zu lenken. Die Arbeit mit Menschen und der Kontakt zu ihnen ist Anna Lena Paschke sehr wichtig. Ich durfte bereits selber erfahren, wieviel Fachkenntnisse und Einfühlungsvermögen diese junge Frau hat und kann nur empfehlen: Wer sich oder jemand anderem etwas Gutes tun möchte, sollte in Kontakt mit Frau Paschke (Tel.:0151-58583031) treten. Es ist eine Erfahrung wert!

Stefanie Merkel

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code