Pfadfinder Angeln Süd: Rückblick, Ausblick

Der Blick zurück:

Am dritten Advent haben wir das Friedenslicht in Kiel erhalten. Zusammen mit ca. 1000 Pfadfindern vom Ring der evangelischen Gemeindepfadfinder feierten wir in der Petruskirche einen großen Friedenslichtgottesdienst. Anschließend konnte man sich noch am Lagerfeuer auf dem Kirchplatz mit einer Tasse Tschai aufwärmen. Das Friedenslicht wurde bei uns lange gehütet und dann bei unserem Gottesdienst in Struxdorf weitergegeben. Die Flamme wurde zu Beginn der Adventszeit in Bethlehem entzündet und ist auf dem Weg zu uns nie ausgegangen.

Im Januar konnte man bei Böel zu später Stunde Gruppen von Pfadfindern mit Funkgeräten beobachten. In der Dunkelheit wurde Mister X gespielt. Mister X bestand aus einer Gruppe von drei Pfadis die als Verbrecher gejagt wurden. Es hat alle viel Spaß gemacht. Dieses Spiel gehört bei unseren älteren Pfadfindern schon zur Tradition in den Wintermonaten.

Ebenfalls im Januar haben wir bei dem großen Boßelturnier in Struxdorf wieder die erste Versorgungsstation übernommen. Wir versorgen die Teilnehmer mit Kaffee, Tee, Kakao und Würstchen, und haben dabei viel Spaß. Auf dem Tresen steht unser „Spendenschwein“. Wir haben sage und schreibe 523€ erhalten. Vielen Dank allen Spendern! Wir freuen uns riesig.

Der Blick nach vorn:

Die Sommerlagerplanung hat begonnen. In diesem Jahr schlagen wir unser Lager auf dem Jugendzeltplatz in Rhens bei Koblenz auf. Ein spannendes Thema wird uns wieder durch die Zeit begleiten. Wir werden auch die Umgebung erkunden. Es gibt die Rheinschleife und das Deutsche Eck zu bewundern und die schöne Umgebung lädt zum Wandern ein. Wir fahren aber nicht allein. Zu unserer Fahrtengemeindschaft gehören die Pfadfinder aus Aschberg und aus Oldenswort.Aus unserm Kirchenkreis sind die Pfadfinder aus Böklund, Norderbrarup, Kappeln -Ellenberg und der CVJM aus Tolk dabei. Das Sommerlager beginnt für die Teilnehmenden am Sonntag, 30. Juni. Am Donnertag, 11. Juli kehren wir zurück.

Unsere Jüngsten machen ihre ersten Abzeichen. Für den 23. März planen unsere Helfer und Mitarbeiter die Wolfskopfprüfung für die Jüngeren unter uns. Diese zeigen ihr erstes Pfadfinderwissen und –können und erhalten den grünen oder gelben Wolfskopf. Am Ende bekommen die „Neuen“ auch ihr erstes Pfadfinderhalstuch feierlich überreicht.

Fest in unserem Terminplaner steht auch schon das Pfingstlager. Es steht fest, dass es stattfindet aber noch nicht wo. Wir haben für die Planung aber noch etwas Zeit, Pfingsten ist erst im Juni.

Pfadfinder ab 12 Jahren haben wieder Gelegenheit an Helferkursen am Brahmsee teilzunehmen. Helfer 1 findet vom 10. bis 12. Mai statt; Helfer 2 vom 24. bis 26. Mai.

Falls sich ihr Kind für die Pfadfinder interessiert: Wir haben an verschieden Orten unsere Gruppenstunden:

  • Nübel:  Montag von 15.30 bis 17.00 Uhr alle Altersstufen.
  • Taarstedt: Dienstag von 15.00 bis 16.00 Uhr Grundschüler, von 16.15 bis 17.15 Uhr ab 5. Klasse
  • Schaalby: Mittwoch von 15.30 bis 16.30 Uhr Grundschüler, von 16.30 bis 18.00 Uhr ab 5. Klasse
  • Schnarup-Thumby: Freitag von 15.00 bis 16.00 Uhr Grundschüler, von 16.00 bis 17.30 Uhr ab 5. Klasse.

Was wir machen? Wir sind viel draußen, machen Lagerfeuer, lernen Schnitzen und Holzhacken, machen Geländespiele, auch mal eine Schnitzeljagd, lernen den Umgang mit einer Landkarte, Spielen oft, bei schlechten Wetter auch im Haus, singen, haben Spaß …

Nähere Infos bei Ina Voigt-Schöpel (01516-5915834)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code