Kirchliche Nachrichten Februar 2019

Weltgebetstag an zwei Tagen: „Kommt, alles ist bereit!“ – Gastland: Slowenien
Der Weltgebetstag wird in diesem Jahr in Tolk stattfinden – und er wird in zwei Teilen gefeiert, die natürlich zusammengehören. Am Freitag, den 1. März um 17.00 Uhr wird es zunächst den Info-Teil über das Gastland Slowenien im Gemeindehaus Tolk geben, anschl. gibt es etwas zu essen. Und am Sonntag, den 3. März beginnt um 10.30 Uhr der Gottesdienst in der Tolker Kirche. Auch nach dem Gottesdienst wird es noch einmal etwas zu essen geben, ein Buffet mit Speisen, die z.T. typisch slowenisch sind! Diese Veranstaltungen bringen uns die Menschen und das Land Slowenien sehr nahe, mit vielen Informationen und Fotos. Und die schöne Gottesdienst-Liturgie wurde von slowenischen Frauen geschrieben. Außerdem ist es immer ein Erlebnis, die Lieder und die Musik gemeinsam mit der großen Gruppe Frauen zu singen, die diese Veranstaltungen vorbereitet. Sie kommen aus allen sieben Gemeinden der Region Angeln-Süd. Herzliche Einladung zu beiden Veranstaltungen, an Frauen und Männer gleichermaßen. Birte Munnecke und die anderen Frauen aus dem Team lassen herzlich grüßen!
Einladung zu unseren Gottesdiensten
Am Sonntag, den 17. Februar wird wieder einmal Pastor Martin Schneider aus Schleswig zu uns kommen, um den Gottesdienst in Struxdorf zu leiten (Beginn ist 10.00 Uhr); seine Frau Dorle spielt an diesem Sonntag die Orgel.
Am 24. Februar ist um 9.30 Uhr ein Gottesdienst mit Abendmahl in Thumby, den ich leiten werde.
Am 1. und 3. März ist der Weltgebetstag in Tolk dran, Ereignisse, die die ganze Region Angeln-Süd betreffen (siehe oben). Am 10. März ist in Struxdorf Gottesdienst, mit mir (und Abendmahl). Und am 17. März ist um 9.30 Uhr in Thumby Gottesdienst, ebenfalls mit mir.
Schließung der St. Johannis-Kirche in Thumby von Ende März bis in den Spätherbst hinein
Im November haben wir einen sehr schönen Brief bekommen: Der Kirchenkreis gibt uns 2019 einen Zuschuss in Höhe von 145.000 €, damit wir die Sanierung des Kirchendaches in Thumby angehen können. Unser erster Antrag dafür liegt 10 Jahre zurück. Wir sind sehr froh, dass es mit dem Dach jetzt weitergehen kann. Die Sanierung des Daches über dem Altarraum liegt auch schon wieder fünf Jahre zurück. Die Kirchengemeinde legt noch einmal ca. 40.000 € aus der Baurücklage dazu, so haben wir 185.000 € zur Verfügung. Derzeit wird geprüft, wie groß die Schäden wirklich sind. Ende März, wenn die Fledermäuse ihr Winterquartier zu verlassen bereit sind, wird ein Außengerüst aufgebaut, auch innen wird ein Gerüst errichtet, um den genauen Zustand der sog. Konsolen zu überprüfen, auf denen das Holzgewölbe ruht. Wir hoffen, dass die Schäden sich in Grenzen halten, damit uns die Kosten nicht aus dem Ruder laufen. Demnächst werden wir auch an dieser Stelle auch wieder um freundliche Spenden bitten; denn zu so einem Projekt gehört immer auch ein Anteil, der von den Menschen gegeben wird, die hier leben, damit wir alle gemeinsam unsere schöne Kirche fit machen für die Jahrzehnte, die kommen.
Die Orgel wird gegen Staub und Dreck verpackt; der Altarraum wird vermutlich ebenfalls zugemacht. Das heißt: unsere Kirche in Thumby wird für ca. 7 Monate für Gottesdienste und Amtshandlungen geschlossen sein. Zum Glück haben wir die zweite schöne Kirche in Struxdorf, auf die wir ausweichen können. Manche Gottesdienste werden auch in das Gemeindehaus verlegt werden. In welcher Weise wir die Johannifeier begehen, müssen wir noch gut überlegen.
Zeitgleich wird die Fenstersanierung weitergehen. Eine Musterrestaurierung nach der historischen Leinölmethode hat auch den Denkmalschutz überzeugt, so kann es nun nach und nach weitergehen.
Herzliche Grüße von Ihrem / Eurem Pastor
Christoph Tischmeyer

Taufe – Trauung – Beerdigung
Es empfingen den Segen zu ihrer Goldenen Hochzeit:

  • Rainer & Frauke Lausen, Aruper Straße 7, Struxdorf

Wir haben Abschied genommen von:

  • Hermann Pöplau, Uelsbyer Straße 5, Thumby, 80 Jahre
  • Anke Hansen, zuletzt: Zum Öhr, Schleswig-Friedrichsberg (in Köhnholz aufgewachsen), 60 Jahre

Aus der KIRCHENREGION ANGELN-SÜD
mit den Kirchengemeinden Böklund u. Uelsby, Brodersby-Kahleby-Moldenit,
Nübel, Thumby-Struxdorf, Tolk und Taarstedt

Friedensgebete – ab jetzt 1x im Monat in der Kirche Tolk
jeweils am 1. Dienstag im Monat, 18.30 – 19.15 Uhr: 5. März, 2. April, 7. Mai, 4. Juni und 2. Juli.
Die Friedensgebete werden jeweils von wechselnden Personen/Teams aus den Gemeinden der Kirchenregion Angeln-Süd vorbereitet. Herzliche Einladung an alle, die eine kleine Oase im Alltag suchen, um ihre Sorgen und Ängste irgendwo zu lassen und die Friedenskräfte in der Welt zu stärken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code