Freiwillige Feuerwehr Struxdorf: Gut besuchte Jahreshauptversammlung

Über eine gut besuchte Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Struxdorf konnte sich Wehrführer Marco Rix am letzten Freitag im Februar im Dörps- un Schüttenhuus Hollmühle freuen. Nach einem reichhaltigen Schnitzelessen ließ die Versammlung das vergangene Jahr Revue passieren.
Neben vielen Aufgaben in der Gemeinde leisteten die Aktiven diverse Übungsdienste und wurden sechsmal alarmiert. Besonders drei Verkehrsunfälle auf der L 28 stellten besondere Herausforderungen dar, weil teils schwer verletzte Personen zu retten und zu betreuen waren. Leider musste ein Unfallopfer tot geborgen werden. Roland Winkelmann von der Amtswehrführung und Pastor Christoph Tischmeyer riefen in ihren Grußworten dazu auf, die verschiedenen Möglichkeiten der psychologischen Nachsorge nach belastenden Einsätzen wahrzunehmen.
Für 2019 stellte Rix den umfangreichen Jahresplan vor. So werden unsere vier neuen Aktiven Jim, Ron, Kim und Nick von März bis Mai den Truppmannlehrgang absolvieren. Auch für die Gruppenführer-, Maschinisten- und Atemschutzgeräteausbildung gibt es Anmeldungen. Wie immer wird die Feuerwehr das Gemeindeleben unterstützen und gestalten. So werden wir beim Schietsammeln am 15. April wieder dabei sein. Das Osterfeuer am Ostersamstag mit Grillwurst und Getränken hat ja bereits Tradition; es wird wieder am Löschteich Hafmoos hinter dem ehemaligen Gasthof Petersburg stattfinden.
Die Versammlung wählte Stefanie Nissen zur Gerätewartin und Jan-Hinnerk Petersen zum 2. stellvertretenden Gruppenführer, beide ohne Gegenstimmen. Hinnerk wird deswegen einen Lehrgang auf der Landesfeuerwehrschule besuchen, Stefanie ist aufgrund ihrer neuen Funktion auch Mitglied im Vorstand.
Bürgermeister Dieter Thiesen betonte in seinem Grußwort die Freude des Gemeinderates über die Sicherstellung des Brandschutzes durch diese gut aufgestellte Feuerwehr. Er bedankte sich für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und auch immer wieder Dienste für die Gemeinschaft zu absolvieren.
Die geehrten und Beförderten: Dieter Petersen, Ludwig Nissen, Johannes Jessen (jeweils 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr), Roland Winkelmann (Amtswehrführung), Hanjo Wolfgram (Gemeindewehrführer), Stefanie Nissen (Hauptfeuerwehrfrau***), Thorsten Möller (10 Jahre), Helle Damgaard-Dietz (Hauptfeuerwehrfrau), Marco Rix (Ortswehrführer), Tanja Dohme (10 Jahre), Kevin Rix (Oberfeuerwehrmann), Endrik Haake (Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr).
Birgit Martius

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code