Neues vom Sozialverband OV Satrup – Thema: Patientenverfügung

Im Grunde haben die Menschen nur zwei Wünsche: Alt werden und dabei jung zu bleiben. (Peter Bamm, dt. Schriftsteller, 1897-1975)
Kaum ein Thema bewegt die Mitglieder des Sozialverbands so sehr wie die Patientenverfügung. Die Aussicht, irgendwann einmal nicht mehr selbstbestimmt leben zu können, ist für die meisten Menschen eine Horrorvorstellung. Zum Glück gibt es Wege, das Thema Selbstbestimmung auf den richtigen Weg zu bringen. Ganz einfach – mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.
Wo soll ich die Patientenverfügung aufbewahren?

  1. Sie können mehrere Ausdrucke ihrer Patientenverfügung in Umlauf bringen. Es ist vielleicht sinnvoll. Doch achten Sie darauf, es muss sich in jedem Fall um ein und dieselbe Version handeln. Bringen Sie nie verschiedene Varianten ihrer Patientenverfügung unter die Leute. Außerdem muss jeder Ausdruck handschriftlich von Ihnen unterzeichnet sein.
  2. Denken Sie an Ihre Angehörigen. Wie die meisten Menschen haben wahrscheinlich auch Sie einen Ordner mit Dokumenten im Arbeits- oder Wohnzimmer stehen. Ein guter Platz für die Patientenverfügung. Doch falls Sie einen Unfall haben und nicht ansprechbar sind, wird niemand wissen, dass dort eine Patientenverfügung liegt. Weihen Sie Ihre Angehörigen ein. Sagen Sie ihnen, dass es eine Patientenverfügung gibt und wo diese zu finden ist. Im besten Fall sollten Sie Ihren Angehörigen eine von Ihnen unterschriebene Kopie der Patientenverfügung mitgeben. Falls Sie Ihre Angehörigen für den Notfall mit einer Vorsorgevollmacht ausstatten, ist es ohnehin erforderlich, dieses Thema detailliert zu besprechen.
  3. Arzt und Krankenhaus. Wir empfehlen Ihnen, ein Exemplar Ihrer Patientenverfügung bei Ihrem Hausarzt zu hinterlegen. Im Idealfall können Sie das Dokument sogar mit Ihrem Arzt durchsprechen und von diesem unterschreiben lassen. Möglicherweise fällt hierfür allerdings ein Honorar an. Viele Ärzte bieten diesen Service überhaupt nicht an, weil Gespräche über die Patientenverfügung von der Krankenkasse nicht vergütet werden. Falls es in Ihrer Nähe eine Klinik gibt, in der Sie bereits untersucht wurden, können Sie auch hier ein Dokument Ihrer Verfügung Ihrer Patientenakte hinzufügen lassen. Falls etwas passiert und Sie in dieses Krankenhaus kommen, liegt die Patientenverfügung schon vor.
    Gemeinsam statt einsam. Unsere Veranstaltungen: Am Freitag, d. 06. September 2019 treffen wir uns um neun Uhr in der Alten Schule in Satrup zum gemeinsamen Frühstück.
    Am Sonntag, d. 07. Juli 2019 fahren wir mit dem Unternehmen MBK in den Schmetterlingspark nach Friedrichsruh. Abfahrt um 9:10 Uhr in Tarp – Pendlerparkplatz, Kosten 54,50 €. Am Samstag, d. 20. Juli 2019 grillen wir im Sportlerheim in Satrup, Einlass ab 16 Uhr, Kosten 10 € p.P. .
    Jede/Jeder darf an allen Veranstaltungen/Fahrten des Ortsverbandes teilnehmen. Alle sind willkommen! Herzliche Grüße vom SoVD Ortsverband Satrup!
    Erna Anstett

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code