Organisatoren weitgehend zufrieden: Zum vierten Mal Flohmarkt-Dorf

Pfingstsamstag war es wieder mal soweit: Unser Dorf Schnarup-Thumby verwandelte sich in einen einzigen Riesenflohmarkt, okay, mit Lücken, aber es könnten durchaus an die einhundert Verkaufsstellen vorhanden gewesen sein. Die Organisatoren haben sich wieder viel Mühe gegeben, ebenso die zahlreichen Standinhaber. Die Luftballons sind bereits nach wenigen Jahren überregional als eindeutiger Hinweis auf Schnäppchen bekannt. Viele gute Hinweisschilder erschlossen auch fast immer den letzten Winkel des Dorfes, die Werbung war sehr intensiv. Beste Voraussetzungen also für einen großen Erfolg?
Auf der Nachbesprechung am 17. Juni, leider nur mäßig besucht, war das Fazit in etwa so: die einzelnen Berichte, Eindrücke und Kommentaren waren äußerst unterschiedlich. Einige waren recht zufrieden mit der Stimmung und den Umsätzen, waren viel losgeworden, hatten viele gemütliche Gespräche geführt, charmante Kunden gehabt. Eine Mitstreiterin wird beispielsweise nie vergessen wie sie ihren Lieblingsstuhl in der Küche verkaufte. Und dann war eine Amerikanerin ganz nach Schnarup gereist, um einen second-hand Dickens zu erstehen. Andere trafen auf Besucher mit weniger Kauflust und verkauften nur wenig. Mehr Kaufinteressenten hätten sich allerdings alle gewünscht. Auch das wechselhafte Wetter rief unterschiedliche Reaktionen hervor. Wer Carport, Garage oder Stall zur Verfügung hatte, beurteilte die Regenschauer gelassener als die Händler im Freien. Die Rückbesinnung auf den letzten Flohmarkt führte natürlich zwangsläufig zur Betrachtung des nächsten. Denn der nächste Pfingstsamstag kommt bestimmt.
Es wurde festgehalten, dass die Beschilderung noch optimiert werden könnte. Ein weiterer Vorschlag lautete, dass Speisen und Getränke nicht verkauft werden sollten, aber durchaus mit dem Hinweis „Spenden seien erlaubt“ angeboten werden könnten. Letztlich sorge diese Strategie bestimmt für mehr Kasse, meinte…, aber hier versiegte die Quelle, und es endet der Bericht.
Wolfgang Thiele

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code