Glasfaserarbeiten in Struxdorf: Eine nette Geste!

Seit Wochen (gefühlt seit Jahren) wird in der Gemeinde an der Verbesserung der Infrastruktur rumgebuddelt. Zur Zeit ist es eine polnische Firma, die die Gehwege und Banketten bearbeitet, um die Leerrohre für’s Glasfasernetz zu verlegen. Auch wenn hier und da der Durchgangsverkehr mal stockt; das Tempo der Truppe sowie die abgelieferte Arbeit sind bemerkenswert. Um alles zügig voranzutreiben wird auch Samstags gearbeitet und das anscheinend bei stets guter Laune. Um einmal Danke zu sagen wurden die Bauarbeiter spontan zu einem Mittagssnack eingeladen, gesponsert von der Gemeinde und privat. Da später auf dem Hofplatz weitergefeiert werden sollte, waren Tische und Bänke, heiße Würstchen, Kaffee und Getränke schnell vorbereitet. Und so fanden sich an die 20 Arbeiter am 21.09. zur Mittagszeit bei bestem Wetter ein. Der Chef holte noch schnell seine Frau aus der Ferienwohnung, somit hatten wir gleich zwei Übersetzer. Mit zufriedenen Gesichtern und gestärkt gingen alle nach 30 Minuten wieder an ihre Arbeit. „Eine nette Geste“, sagte der Chef zu dieser spontanen Aktion.
Dörte Truelsen und Barbara Cordsen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code