FWG Schnarup-Thumby: 6. Stammtisch

Am 02.03.2020 fand der 6. Stammtisch der FWG im „Dörpskrog Zur Kastanie“ statt. Es war ein sehr interessanter Abend und wir konnten mit Gästen über die Verkehrslage in unserer Gemeinde diskutieren.
Zum einen wurden die teilweise hohen Geschwindigkeiten einiger Verkehrsteilnehmer in der Ortsdurchfahrt Schnarup-Thumby angesprochen und dass dadurch die Fußgänger und Fahrradfahrer sich teils stark gefährdet fühlen. In Hollmühle und Struxdorf wurde auf einigen Straßenabschnitten eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h eingeführt. Vielleicht wäre auch das eine Maßnahme bei uns im Dorf?
Zum anderen wurde durch die Gäste auf die teils stark verschmutzen Straßen hingewiesen. Aufgrund der derzeitigen Witterung ist der Boden so stark aufgeweicht, dass Kraftfahrzeuge, die auf die Banketten geraten oder Landwirtschaftliche Maschinen, die vom Feld kommen, die Straßen mit Erde stark verschmutzen. Wie kann man auf den Verursacher Einfluss nehmen, dass die Straßen zeitnah gereinigt werden? Denn durch die Verschmutzung werden die Straßen sehr glatt und es können hier gefährliche Unfälle passieren. Es wurde hier einiges diskutiert. Abschließend konnten wir das Thema nicht regeln. Wir sind der Meinung, dass hier ein gegenseitiges Verständnis aufgebracht werden muss. Nicht jede Verunreinigung kann sofort entfernt werden. Wenn es aber zu lange dauert, ist die persönliche Ansprache der erste und beste Schritt.
Und noch ein Thema aus dem Bereich Verkehr wurde diskutiert. Die FWG schlägt vor, das ein Fuß- und Fahrradweg ab Ortsausgang Schnarup Thumby Richtung Mohrkirch bis zur Einmündung Rüder Straße gebaut wird. Die Kreisstraße K127 ist in diesem Bereich so eng, dass ein sicheres Begehen oder ein Befahren per Fahrrad nur schwer möglich ist. Der Bau dieses Fuß- und Fahrradweges wird die Gemeinde viel Geld Kosten, aber ist die Sicherheit der Fußgänger und Fahrradfahrer das nicht wert?
Vielleicht möchten auch sie mitdiskutieren. Im Juni wird die FWG Schnarup Thumby den

Stammtisch durchführen, den genauen Termin werden wir rechtzeitig bekanntgeben.
Seien Sie herzlichst eingeladen.
Markus Kruse

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code