Behelfsmasken genäht: Bunte Masken gegen trübe Stimmung

Es ist gerade eine Zeit, die wir in dieser Form noch nie erlebt haben. Für uns, aber auch für unsere Kinder ist die momentane Situation nicht leicht und schon gar nicht einfach zu verstehen. Plötzlich dürfen sie nicht mehr zur Schule, Freunde treffen oder gar mit zum Einkaufen fahren.
Also stellte ich mir die Frage, was kann ich gemeinsam mit unserer Tochter (außer Gartenarbeit) machen und für sie einen Umgang mit dem ständigen Thema Corona-Virus finden? Da ich selbst gerne nähe, kam mir die Idee, einfache Behelfsmasken zu nähen. Hier habe ich unsere Tochter mit ins Boot geholt und ihr erklärt, auch wenn es hier bei uns in Schleswig-Holstein (noch) keine Pflicht ist, könnten wir mit gutem Beispiel vor ran gehen. So haben wir uns an die Nähmaschine gesetzt. Spaß mit etwas Nützlichem verknüpft und sogar ihre Freundinnen bereits mit einfachen Masken versorgt.

Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich anmerken, dass es sich bei diesen Masken um keine spezifischen Schutzmasken handelt! Diese ersetzen auf keinen Fall andere Maßnahmen wie z. B. gründliches Händewaschen und Abstandhalten!
Aber ich denke, dass wir bei allem Ernst, den die derzeitige Situation bietet, auch die kleinen Freuden nicht vergessen dürfen. Unsere Tochter geht gerne mit ihrer bunten Stoffmaske vor die Tür. Und schaden kann das Tragen von solchen farbenfrohen Stoffstückchen sicherlich niemandem!
Stefanie Merkel

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code