Feuerwehr in Zeiten von Corona: Wir sind weiterhin für euch da!

Das Corona- Virus hat großen Einfluss auf unseren derzeitigen Alltag und somit auch auf die Struxdorfer Feuerwehr. Die „schlechten“ Nachrichten zuerst: das Osterfeuer wird dieses Jahr ausfallen. Allerdings ist das ein kleiner Preis, um die Eindämmung des Virus voranzubringen und unsere Mitmenschen zu schützen. Dafür wird es im nächsten Jahr sicher umso schöner! Nun die guten Nachrichten: wir sind eine relativ große Wehr mit über 50 aktiven Kameraden und Kameradinnen. Daher sind wir gut aufgestellt, um auch künftig bei Einsätzen verlässlich für die Gemeinde da zu sein. Nichtsdestotrotz haben wir Maßnahmen ergriffen, um die Einsatzfähigkeit weiterhin gewährleisten zu können. Früh wurden alle laufenden Lehrgänge bis auf Weiteres verschoben, um eine Gefährdung der Teilnehmenden sowie der Ausbilderinnen und Ausbilder zu vermeiden. Dies war umso wichtiger, da eben diese Ausbilder und Ausbilderinnen meist leitende Funktionen in ihren Wehren haben. Zudem finden selbstverständlich keine Übungsabende mehr statt und generell wird der Kontakt untereinander auf ein Minimum reduziert. Glücklicherweise ist die Kommunikation im digitalen Zeitalter auf vielfältigen Wegen möglich. Im Einsatzfall werden wir nicht mehr wie bisher mit allen verfügbaren Einsatzkräften losfahren und die Lage erst vor Ort bewerten. Bei einer Alarmierung werden wir ab sofort je nach Alarmierungsstichwort nur so viel Personal wie nötig einsetzen. Dadurch wollen wir erreichen, dass im Falle einer Ansteckung noch ein ausreichend großer Teil der Feuerwehr einsatzfähig ist. Dies gilt insbesondere für Personen in leitenden Funktionen.
Wir sind natürlich sehr froh, dass es unter diesen Umständen noch zu keinem Einsatz kam und hoffen, dass es so bleibt. In diesem Sinne wünschen wir euch alles Gute – und bleibt gesund!
Ronja Lund

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code