Geschafft: Gesellenprüfung bestanden!

Vor 5 Jahren kam Mohibollah, genannt Mohib, als afghanischer Flüchtling nach Hollmühle – ohne deutsche oder englische Sprachkenntnisse und mit nur geringer Schulbildung. Er konnte noch nicht mal seinen Namen schreiben. Jetzt hat er die Gesellenprüfung als Maler bestanden – aber bis dahin war es ein langer Weg mit vielen Schwierigkeiten. Im Spätsommer 2015 bildete sich in den Dörfern Hollmühle, Struxdorf, Schnarup-Thumby und Uelsby ein Kreis von Unterstützer/innen für die neuen geflüchteten Nachbarn. Als organisatorische Stütze wurde der Verein miteinander e.V. ins Leben gerufen. Durch eine Welle von Hilfsbereitschaft wurde ehrenamtlicher Deutschunterricht und vieles mehr organisiert. Vor allem aber waren und sind persönliche Kontakte ganz wichtig. Bei der Malerfirma Rolf Lorenzen in Tolk absolvierte Mohib (vermittelt durch einen Struxdorfer) ein Praktikum, welches später in ein Ausbildungsverhältnis mündete. Malermeister Lorenzen beschreibt seinen nunmehr ehemaligen Auszubildenden als fleißig, teamfähig und kontaktfreudig. In der praktischen Arbeit gab es keine Probleme. Die größte Hürde waren für Mohib der theoretische Berufsschulunterricht. Mehrmals war er drauf und dran aufzugeben. Zum Glück konnte er zum Weitermachen überredet werden, so dass er weiterhin regelmäßig die Schule besuchte und auch einige Erfolge verzeichnen konnte. Zuletzt gab es intensive Förderung vor allem durch Gisela Brauer und Birgit Martius, mit dem Resultat, dass Mohib auch die theoretische Prüfung geschafft hat. Hut ab vor seinem Durchhaltevermögen! Jetzt kann er nicht nur als gelernte Fachkraft arbeiten, sondern hat sich durch die sogenannte Ausbildungsduldung und anschließender Arbeitsduldung von 2 Jahren eine dauerhafte Bleibeperspektive geschaffen. Dieser schöne Anlass war Grund genug für ein kleines Sommerfest im Garten von Birgit Martius und Helmer Jelden. Cirka 30 Freunde/innen und Wegbegleiter waren gekommen, um mit Mohib diese wichtige Wegmarke zu feiern.

Michael Goos

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code