Dielenfund im Lassenhof: Beschriftetes Brett gefunden

Dielenfund

Der Lassenhof ziert neben den Kirchen aus Schnarup-Thumby und Struxdorf und dem Krug „Zur Kastanie“ in Schnarup-Thumby die Titelseite der 5Ws. Mein Mann und ich wohnen seit 2017 in dem schönen Haus des Lassenhofes. Bei Renovierungsarbeiten an den Dielen kam ein beschriftetes Brett zum Vorschein. Der Erbauer des Hauses, Peter Heinrich Lassen, hatte nach der Fertigstellung des Hauses im Jahre 1881 dieses Brett mit der Schilderung des Baus, der Aufzählung der Bewohner und der Handwerker, die an diesem Bau beteiligt waren, und einer Danksagung beschrieben. Interessant für die Leser der 5Ws könnten die Namen und die Herkunft der Handwerker sein. Leider ist die Schrift kaum noch lesbar und der Text ist auf Dänisch geschrieben. So ist die folgende Liste nicht vollständig und zum Teil auch mit Fragezeichen versehen.
Vielleicht sind noch einige der Handwer­kerfamilien in unseren Dörfern bekannt und vielleicht kann auch noch jemand den Text entziffern.


Angelika Kleinlosen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code