Freiwillige Feuerwehr Struxdorf: Im Corona-Teil-Lockdown

Wir hatten uns daran gewöhnt, in kleinen Gruppen unsere Übungsabende durchzuführen. Von Juni bis Oktober fanden an drei Montagen pro Monat jeweils drei gleiche Übungsabende statt: mal war es die Wasserentnahme aus offenen Gewässern, mal die Technische Hilfe, dann der Umgang mit Gefahrgut auch unter Atemschutz und letztendlich die Personenrettung mit Leiter und Schleifkorbtrage unter der richtigen Anwendung der Knoten. Die Übungsabende waren interessant und kurzweilig; in den kleineren Gruppen waren alle gefordert und haben viel gelernt.
Nun steigen die Zahlen der Neuinfektionen stark an und es gibt einen „Teil-Lockdown“. Deshalb werden wir in diesem Jahr keine Übungsabende mehr durchführen. Auf der einen Seite ist das traurig, aber auf der anderen Seite geht Sicherheit vor und wir wollen uns solidarisch zeigen. Natürlich ist unsere Einsatzbereitschaft dennoch wie gewohnt gegeben! Ebenfalls betroffen ist der Weihnachtsbaumverkauf, der eigentlich am 1. Advent angesetzt war. Dieser wird allerdings nur aufgeschoben und nicht aufgehoben: Neuer Termin ist am 2. Advent – siehe Anzeige in diesem Heft. Wir werden dann unter Einhaltung aller Vorschriften die Bäume verkaufen und würden uns sehr freuen, möglichst viele Kundinnen und Kunden begrüßen zu können.
Wir wünschen euch trotz allem eine schöne Adventszeit.
Eure Freiwillige Feuerwehr Struxdorf

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code