Puja Kharabanda hat jede Möglichkeit zum Lernen genutzt: Prüfung erfolgreich bestanden!

Die Prüfung zur Hauswirtschafterin hat Puja Kharabanda erfolgreich bestanden! Dabei war für sie eine Berufsausbildung alles andere als selbstverständlich: In Kabul/Afghanistan aufgewachsen, konnte sie lediglich bis zu ihrem 8. Lebensjahr nur elementare Grundkenntnisse in Lesen und Schreiben im Hindu-Tempel lernen. Danach musste sie sich jahrelang zu Hause aufhalten, denn jeglicher Aufenthalt draußen war für sie als nicht muslimische Frau gefährlich. Erst durch ihre Flucht nach Deutschland im Jahr 2013 wurde für sie ein Leben in Freiheit als Frau möglich. Dabei war der Anfang in Struxdorf alles andere als einfach. Es gab kaum Deutschkurse und viele Möglichkeiten zur Integration mussten sich erst finden. Aber Puja nutzte ihre Chancen: Sie lernte Fahrrad fahren, besuchte die Elternabende in der Grundschule ihrer Tochter und im Kindergarten ihres Sohnes, nutzte jede Möglichkeit Deutsch zu lernen und engagierte sich auch bei dörflichen Aktivitäten wie dem Kinderfest. Nach einem Praktikum bekam sie das Angebot, eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin im Kinderblockhaus Ekebergkrug zu absolvieren. Ihr Leben und das ihrer Familie änderte sich vollständig. Die größte Herausforderung war für Puja der theoretische Unterricht. Doch durch das Zusammenwirken ihrer Einsatzbereitschaft, engagierter Lehrkräfte und viel ehrenamtlicher Unterstützung aus Arup, Hollmühle, Struxdorf und Uelsby wurde es möglich. Nach der Schließung des Kinderblockhauses vor einem Jahr wechselte sie zum Sanatorium Dr. Schulze in Uelsby und beendete dort ihre Ausbildung. Dort hat auch ihr Ehemann Prem einen Arbeitsplatz gefunden. Es ist sehr bewundernswert, wie Puja trotz aller Widrigkeiten und Probleme durchgehalten hat und sich mit enormem Fleiß und Optimismus über drei Jahre lang ihren Erfolg erarbeitet hat. Durch Ihre Ausbildung hat Puja für sich und ihre Familie eine Perspektive geschaffen. Der Weg geht weiter! Puja denkt an einen eigenen Führerschein. Ein Foto möchte Puja nicht veröffentlichen. Stattdessen hat sie selbst einen kleinen Danksagungs-Text geschrieben (s. Abb.).
Michael Goos
für den Verein miteinander e.V.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code