Aus dem Herzen

Liebe Leser, liebe Freunde, Nachbarn und Gemeinde! Ich bin Nathalie, 32 Jahre alt und wohne mit meiner Familie seit knapp über einem Jahr in der Dorfstraße 22 im schönsten Dorf der Welt! Schnarup-Thumby ist für mich die Wahlheimat geworden und meine Familie und ich fühlen uns so unendlich wohl hier. Unsere Nachbarn haben uns letztes Jahr mit offenen Armen empfangen und uns liebevoll in die Gemeinde aufgenommen. Auch wenn Corona es uns nicht leicht gemacht hat, sich gegenseitig kennen zu lernen, sind uns einige schon sehr ans Herz gewachsen. Es ist für mich persönlich das schönste Zuhause und die beste Gemeinschaft, die ich jemals erlebt habe. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei euch bedanken! Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir als gebürtige Flensburger unseren Kindern ein schönes Zuhause auf dem Land mit all seinen Vorzügen geben dürfen. Und einiges ist im und am Haus ja auch schon passiert. Ob nun neue Fenster oder eine neue Wandfarbe, alles Schritt für Schritt. Doch immer, wenn ich auf bauliche Veränderungen aus der Vergangenheit stoße, stellt sich mir die Frage: Wie sah das Haus früher aus? Die „Alte Bäckerei“, so wurde es uns verkauft, wurde ursprünglich irgendwann zwischen 1925-1927 erbaut. Es ist also lange ein Ort des Treffens und Sehens gewesen… ein Ort des „Klönschnacks“.
Liebe Leser, vielleicht erinnert ihr euch ja an das eine oder andere Detail des Hauses, der Fassade, des Grundstücks oder der Menschen, die hier einst vor vielen Jahren lebten. So würde ich mich sehr darüber freuen, wenn mir diese Information, Bilder oder Text, zukommen würden (postalisch oder über paulsennaddy(at)gmail.com). Nur all zu gerne würde ich eine Historie zu meinem neuen Zuhause erstellen können. Bis dahin liebste Grüße und passt auf euch auf,
Nathalie Paulsen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code