Kürbis-„Weltmeisterschaften“: Gewinner Sönke Schröder

Im Rahmen der dreizehnten inoffiziellen Kürbis– „Weltmeisterschaft“ in Missunde/Brodersby (Eselkoppel) fand unter strenger Aufsicht von Barbara und Thomas Becker ein spannender Wettkampf um den größten und schwersten Kürbis statt. Neben vielen Fachgesprächen konnte man sich mit Speis und Trank aus heimischer Küche stärken.
Es wurden viele Kürbisexemplare herangezüchtet und auf diesen Wettbewerb vorbereitet. Aber, wie im letzten Jahr, konnte keiner an den Kürbis von Sönke Schröder, Hollmühle, herankommen. Er war mit 85,6 Kg ein wahres Prachtexemplar. Die Konkurrenz war weit abgeschlagen. Im Anschluss wurde von Barbara Becker der Pokal überreicht und ordentlich gefeiert.
Einen herzlichen Glückwunsch für diese hervorragende Leistung
Johannes Petersen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code