Bernstorff-Gymnasium Satrup: Wir setzen Zeichen für den Frieden

Was passiert denn da? Warum führt jemand Krieg gegen ein benachbartes Land? Wie weit ist der Krieg von uns entfernt? Können wir helfen?
All diese Fragen beschäftigen uns seit Beginn des Krieges in der Ukraine.
Deshalb haben wir uns als Schulgemeinschaft mit unserem Spendenlauf auf den Weg gemacht, die ca. 1700 km von Satrup nach Kiew symbolisch zu bewältigen und uns bewusst zu machen, dass dieser Krieg nicht weit von uns entfernt stattfindet. Auch auf die Frage, was wir tun können, gibt es eine Antwort: Mit dem für die Laufstrecken gespendeten Geld kam eine beachtliche Summe von mehreren Tausend Euro zusammen, mit der das Hilfsprojekt der Ärzte des Franziskus-Hospitals für die medizinische Versorgung in der Ukraine unterstützt wird.
Der Wunsch und die Hoffnung unserer Schulgemeinschaft auf ein schnellstmögliches Ende des Krieges in der Ukraine wird durch das von der Schulgemeinschaft gesetzte Zeichen deutlich.
Das Bernstorff-Gymnasium Satrup dankt allen großzügigen Spendern und beteiligten Schülerinnen und Schülern von Herzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code