Jagdgenossenschaft Struxdorf: Jahreshauptversammlung

Am Mittwoch, den 13.04.2022, fand die Jagdgenossenschaftsversammlung im Dörps- und Schüttenhuus statt. Dieser Termin wurde ein Jahr verspätet, bedingt durch die Corona-Pandemie, angesetzt.
Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Dieter Thiesen folgte ein gemeinsames Essen.
Es wird die Beschlussfähigkeit der Jagdversammlung festgestellt. In seinem Vorstandsbericht erklärte Dieter Thiesen, dass 90 Jagdgenossen mit insgesamt ca.1300 ha der Jagdgenossenschaft Struxdorf angehören. Dieter Thiesen erklärt, dass die Zusammenarbeit mit den Jägern sehr gut ist.
Im Kassenbericht erläutert Kassenwart Johannes Carstensen die derzeitige Finanzsituation. Neuer Kassenprüfer wurde, neben Wilhelm Magnussen, Hendrik Andresen. Für naturpflegerische Maßnahmen und Informationen über die Jagd und die Landwirtschaft soll die Jagdpacht u.a. verwendet werden. Außerdem soll ein Betrag bei einer Drohnenanschaffung gezahlt werden.
In den Berichten der Jäger erläutern Bernd Gorr und Hendrik Andresen über den derzeitigen Wildbestand. Insbesondere der Marderhund verbreitet sich stark.
Es wird über die Anschaffung einer Drohne zur Wildrettung diskutiert. Zeitgleich sollten Personen vorhanden sein, die sich mit der Drohne auskennen und aktiv bei der Wildrettung mitwirken.
Dieter Thiesen bedankt sich für die angeregte Diskussion und beendet um 21.15 Uhr die Versammlung.
Johannes Petersen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code